Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  
 
 
 

Endodontie

Wurzelkanalbehandlung

In den häufigsten Fällen erkrankt ein Zahn durch Kariesbakterien oder Unfälle. Eine Entzündung bzw. Infektion im Inneren des Zahnes ist dann die Folge solcher Reize.

Im Inneren des Zahnes verzweigt sich ein Kanalsystem, in dem sich lebendes Gewebe (Pulpa) mit Nerven und Blutgefäßen befindet. Manchmal schafft es der Körper nicht, die Reize ausreichend abzuwehren und die Erkrankung auszuheilen. Für solche Zähne gab es früher keine Rettung und der Zahn musste entfernt werden.

Heute gibt es in der modernen Zahnmedizin Behandlungsmöglichkeiten, mit denen die Zähne erhalten werden können. Durch den Einsatz moderner Verfahren zur Aufbereitung und Reinigung des Wurzelkanals kann die Erfolgsprognose einer Wurzelbehandlung stark erhöht werden.

Wie läuft eine Wurzelkanalbehandlung ab?

Nachdem der Zahn eröffnet wurde, werden die Kanäle mit feinen Instrumenten und desinfizierenden Spülungen gereinigt. Wichtig ist, die Kanäle auf voller Länge zu reinigen. Dafür ist die Anfertigung von Röntgenbildern notwendig. Zusätzlich kann die Kanallänge auch elektrometrisch sehr genau bestimmt werden. Manchmal sind mehrere Sitzungen für medikamentöse Einlagen notwendig, um den Zahn von Bakterien zu befreien.
Nach erfolgreicher Behandlung der Wurzelkanäle werden diese gefüllt und der Zahn mit einem Füllungsmaterial dicht verschlossen.

Alternativen zur Wurzelkanalbehandlung

Die Alternative zur Wurzelkanalbehandlung ist die Entfernung des Zahns. In den meisten Fällen muss ein verloren gegangener Zahn durch eine Brücke oder ein Implantat ersetzt werden.

Kosten der Behandlung

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Wurzelkanalbehandlung leider  nur teilweise. Trotzdem kann eine Wurzelkanalbehandlung deutlich günstiger sein als eine prothetische Versorgung der ansonsten entstehenden Lücke. Gerne klären wir Sie ausführlich über Erfolgschancen, Kosten und Alternativen in Ihrem individuellen Fall auf, bitte sprechen Sie uns an!


© 2018 - Zahnarztpraxis Sven Roland